Aktuelles

NORDAKKORD 13.-16. Mai 2021

<BILD>

Nach Münster, Hamburg, Leipzig, Köln und Berlin freuen wir uns, das größte queere Chorfestival Norddeutschlands 2021 in Bremen willkommen zu heißen! Vom 13. bis zum 16. Mai erwarten wir rund 400 Sänger*innen in unserer schönen Hansestadt und auf der Bühne des Metropoltheaters.

Für noch mehr Spaß und Unterhaltung sind wir dabei, verschiedene Workshops rund ums Singen sowie Stadtführungen und sportliche Aktivitäten für alle Sänger*innen, deren Freund*innen und Partner*innen zu planen. Bremen hat mit seinen Parks und Grünflächen, der Kneipenlandschaft im Steintorviertel, der Partymeile Schlachte direkt an der Weser, der historischen Innenstadt sowie seiner Lage am Wasser einiges zu bieten.

Wir freuen uns auf euch!




Vita „Nordakkord“

Das queere Chorfestival „Nordakkord“  ist  2011 als „schwul-lesbisches Chorfestival des Nordens“ vom Münsteraner Schwulen-Chor „Homophon“ gegründet worden. An der Premiere nahmen damals zehn Chöre aus Norddeutschland teil, auch der Bremer queere Chor „Da Capo al Dente“. Seitdem wurde „Nordakkord“ im Zweijahresrhythmus in Hamburg (2013), Leipzig (2015) Köln (2017) und Berlin (2019) ausgerichtet.

 

Weiterlesen …

Presseecho

Die Februar-Ausgabe der Zeitschrift "Schwulissimo" berichtet über Da Capo al dente.

Weiterlesen …

„Da Capo al dente“ wird queerer Chor

<BILD>

Bremer Chor unterm Regenbogen
„Da Capo al dente“ wird queerer Chor / Neue Mitsängerinnen und Mitsänger gesucht


Bremens erster lesbisch-schwuler Chor „Da Capo al dente” hat einen neuen Namen. Das bekannte „Da Capo al dente“ bleibt bestehen, wird seit Mitte Dezember 2019 aber mit dem neuen Zusatz „queerer Chor“ ergänzt.  Der moderne Begriff steht für ein zeitgemäßes Lebensgefühl, denn „queer“ schließt alle Sexualitäten ein, steht für Offenheit. Der neue Name ist damit beispielsweise auch eine Einladung an hetero-, bi- oder transsexuelle Menschen zum Mitsingen.

Der aus rund 30 Sängerinnen und Sängern bestehende Chor trifft sich wöchentlich donnerstags in der Waller Musikschule zur Probe und freut sich immer über Verstärkung. Chorerfahrung und Notenlesen sind zwar wünschenswert, aber überhaupt keine Voraussetzung. Wichtiger sind die Freude am gemeinsamen Singen, die Lust auf kleine choreografische Einsätze und der Spaß daran, das queere Kulturleben der Stadt mit den Auftritten des Chors zu bereichern.

„Da Capo al dente“ singt bei verschiedenen Events, so beispielsweise auf der Abschlusskundgebung des Bremer Christopher Street Day (CSD) auf der Bühne vor dem Theater am Goetheplatz und lud bereits zu eigenen Konzerten im Waldau-Theater, in der Schaulust und in der Glocke. Schon jetzt bereitet sich der Chor auf das Jahr 2021 vor: nach Münster, Hamburg, Leipzig, Köln und Berlin findet dann in Bremen vom 13. bis zum 16. Mai 2021 das queere Chorfestival „Nordakkord“ statt. Rund 400 Sänger*innen kommen dann in die Hansestadt und werden auf der Bühne des Metropoltheaters und an vielen anderen Orten singen – sozusagen das „Chortreffen im Zeichen der Regenbogenflagge“, dem weltweiten Symbol der lesbisch-schwul-queeren Bewegung. 

 

Weiterlesen …

Wir suchen dich!

Klar, singen unter der Dusche ist toll – aber einsam. Wenn du dein Sangestalent nicht länger ungehört in Nasszellen verschwenden willst, Bewegung und Auftreten dir Spaß machen, dann bist du bei Da Capo al dente herzlich willkommen.

Weiterlesen …